Natursteine Heil

Kompetenz in Stein seit 1910

1910 wurde unser Steinmetz-Betrieb vom Groß- und Urgroßvater Josef Heil als reine Stein- und Steinbildhauerei gegründet. Im eigenen Sandstein-Bruch wurden unter schwierigen Bedingungen Steinquader und Steinblöcke herausgebrochen und weiter verarbeitet.

Im Jahr 1954 wurde der Steinmetz- und Steinbildhauer-Betrieb von  Georg Heil übernommen und weitergeführt. Es wurden zunehmend mehr Granitgestein, Marmor und Kunststein verarbeitet.

Im Jahr 1975 wurde der Stein- und Bildhauerbetrieb vom Sohn Josef Heil übernommen und weiter ausgebaut.

Ab diesem Zeitpunkt konnte man schon auf eine Vielzahl von Natursteinmaterialien aus dem In- und Ausland zugreifen sowie dieses importieren. Diese Naturstein-Materialien (Granit, Kalksteine, Marmor, Quarzite,…) wurden vom Rohblock, der Rohtranche oder aus Rohplatten im eigenen Betrieb zugesägt, geschliffen, poliert und auf diese Weise vom Rohmaterial bis zum fertigen Endprodukt be- und verarbeitet.

In dieser Zeit ab 1975 wurde unser Steinmetzbetrieb immer weiter modernisiert und ausgebaut. Es wurden entsprechende Steinbearbeitungsmaschinen angeschafft sowie die Räumlichkeiten vergrößert und modernisiert.

Bis Heute sind wir in der Lage sämtliche Naturstein-Produkte wie Grabmale, Einfassungen, Treppenstufen, Fensterbänke, Küchenarbeitsplatten, Abdeckplatten, Figuren und vieles mehr kostengünstig selbst zu fertigen.

Unser Betrieb arbeitet innovativ sowie zeit- und kundenorientiert.

Stefan Heil, der Sohn von Josef Heil, wird den Betrieb in Zukunft mit den gleichen Grundsätzen und vielen Neuerungen, in der nun 4. Generation weiterführen.